Kunststoff Türen

Haustüren: Schutz für Haus und Klima

Die Haustür ist der Zugang zum Innenleben eines Hauses – dort, wo sich die ganz persönlichen Geschichten der Bewohner abspielen. Setzen Sie deshalb mit Haustüren von Schüco individuelle Akzente. Dank einer Vielfalt an Gestaltungsvarianten lassen sich unsere Produkte perfekt auf die eigenen Wünsche und die Architektur des Hauses abstimmen.

Gleichzeitig bietet Ihnen die Haustür Schutz vor Kälte und unerwünschten Gästen. In den Bereichen Wärmedämmung und Sicherheit setzen Schüco Haustüren Maßstäbe. Außerdem garantiert eine umfangreiche Auswahl an Ausstattung und Zubehör, dass Ihre Wunschtür auch im puncto Komfort Ihren Ansprüchen maßgeschneidert entspricht.

Schüco Corona SI 82: Kunststoff-Türsysteme mit drei Dichtungsebenen

Das Schüco Corona SI 82 Türsystem erreicht dank der 3 Dichtungsebenen und der 5-Kammer-Technology exzellente Wärmedämmeigenschaften. Durch ein umfangreiches Zubehörprogramm ist gleichzeitig eine hohe Systemsicherheit gegeben.

Die Einbindung dieses Systems in das Schüco Farbkonzept ermöglicht Ihnen die Auswahl aus einem Repertoire zahlreicher Unifarben und Holzdekoren in den Varianten ein- oder beidseitig kaschiert.
Auf Sonderwunsch bietet das Aufbringen einer Aluminium-Deckschale zusätzliche, nahezu unbegrenzte Gestaltungsfreiheiten.

Produktvorteile
  • 5-Kammer-Profilsystem mit einer Profilbautiefe von 82 mm
  • Schmale Ansichtsbreite
  • Vorgerichtet für alle handelsüblichen Beschläge
  • Beste Wärmedämmeigenschaften durch thermische Entkopplung der Schwelle
  • Barrierefreie Kombischwelle nach DIN 18025
  • Erhöhte Bautiefe für mehr Sicherheit und Schutz gegen Einbrecher
  • Flügelgeometrie in flächenversetzter Optik
  • Drei Dichtungsebenen für optimalen Schutz gegen Wind, Regen und Schall
  • Silbergraue Dichtungen bei weißen, schwarze Dichtungen bei foliierten Profilen
  • Verdeckt liegende Entwässerung

Schüco Corona CT 70: Das Anschlagdichtungssystem für Kunststoff-Türen

Schüco Corona CT 70 Türsysteme eignen sich für vielfältigste Einsatzmöglichkeiten im Bereich Neubau sowie in der Renovation. Durch ein umfangreiches Zubehörprogramm ist gleichzeitig eine hohe Systemsicherheit gegeben.

Die Einbindung dieses Systems in das Schüco Farbkonzept ermöglicht Ihnen die Auswahl aus einem Repertoire zahlreicher Unifarben und Holzdekore in den Varianten ein- oder beidseitig kaschiert.
Auf Sonderwunsch bietet das Aufbringen einer Aluminium-Deckschale zusätzliche, nahezu unbegrenzte Gestaltungsfreiheiten.

Produktvorteile
  • Beste Wärmedämmeigenschaften durch thermische Entkopplung der Schwelle
  • Vorgerichtet für handelsübliche Beschläge
  • Grundbautiefe von 70 mm
  • 3-Kammer-Profilsystem für optimale Wärmedämmung
  • Anschlagdichtung innen und außen
  • Auffällige Konturen mit prägnanten Softform-Radien und Schrägen an den Sichtflächen
  • Flügelprofil flächenversetzt
  • Stilgerechte Renovierungsvarianten durch unterschiedliche Glasleisten mit attraktivem Design
  • Moderne silbergraue EPDM-Dichtungen bei weißen Profilen, schwarze EPDM-Dichtungen bei foliierten Profilen
  • Barrierefreie Kombischwelle nach DIN 18025
  • Verdeckt liegende Entwässerung

Kunststoff-Haustüren als Flucht- und Paniktüren

Fluchttüren müssen mit einer Handbetätigung ohne Schlüsselbetätigung zu öffnen sein und in Fluchtrichtung öffnen

Die vorgeschriebene Form, Widerstandsfähigkeit gegen Missbrauch und der Ausschluss von Fehlbedienungen erfordern speziell geprüfte Beschläge.

Mit den Systemen Si 82 und CT 70 lassen sich 1-flg. nach außen öffnende Flucht- und Paniktüren realisieren.

Antipanik-Türen nach DIN EN 1125:
Notausgänge nach DIN EN 179:
Sind Ausgänge für Gebäudeabschnitte, die dem öffentlichen Publikumsverkehr unterliegen, bei denen die Besucher die Funktion der Fluchttüren nicht kennen, diese aber im Notfall intuitiv auch ohne Einweisung betätigen können müssen.

Es sind Stangengriffe oder Druckstangen vorgeschrieben, diese sind auf der Fluchtseite
der Tür anzubringen.

Sind Ausgänge für Gebäudeabschnitte, die keinem öffentlichen Publikumsverkehr unterliegen und deren Besucher die Funktion von Fluchttüren kennen

An Notausgängen sind innen Drücker vorgeschrieben. Das freie Ende des Türdrückers muss so ausgeführt sein, dass es zur Oberfläche des Türflügels zeigt um das Verletzungsrisiko zu vermeiden.